Aktuelles

SPD-Ortsverein spendet

Aus ihrem Anteil an den Einnahmen der Kirmes, die gemeinsam mit dem Sportverein ausgerichtet wurde, konnte der SPD-Ortsverein in diesem Jahr eine Groß-Kaffeemaschine an die Gemeinde spenden.
Seit der Schließung der einzigen Gaststätte ist es nicht mehr möglich im eigenen Ort den Trauergästen einen Beerdigungskaffe anzubieten.
Diese Spende ist verbunden mit dem Wunsch, dass sich Personen finden, die bei Beerdigungskaffee den Ausschank organisieren, damit dieser Missstand behoben werden kann.
Bereits in den vergangenen Jahren konnten 2 Bänke und die Eingangstür zur Grillhütte durch Spenden des SPD-Ortsvereins erneuert werden.
Auch die Küche im Rathaus, der neue Bodenbelag und die Tischtennisplatte am Dorfplatz wurden gemeinsam von SPD und SFV gespendet.

Bericht der Vorsitzenden 2009

Im Jahr fanden neben der Jahreshauptversammlung am 15. April keine weiteren Aktivitäten statt außer der Beteiligung einiger Mitglieder bei den Aktiviräten rund um die Kommunalwahl und die Bundestagswahl.
Hierfür möchte ich mich herzlich bedanken.
Bei der Kommunalwahl haben wir uns für eine SPD-Liste entschieden, da aus dem Dorf keinerlei Aktivitäten zu erwarten waren. Ich habe diesen Schritt auch nicht bereut. Wir können den interessierten Bürger auch über diese Schiene eine Möglichkeit bieten sich an der Gemeindepolitik zu beteiligen.
Und wie man gesehen hat haben sich auch Personen gefunden die auf unserer Liste kandidiert haben.
So wie der Wahlvorschlag eingereicht wurde hat sich auch der Gemeinderat zusammen gesetzt.
Für die nächsten Jahre meiner Bürgermeistertätigkeit habe ich mir noch einiges vorgenommen. Unter anderem die Beteiligung der Bürger an der weiteren Entwicklung des Dorfes zu verbessern.
Teilnahme an "Unser Dorf hat Zukunft"
Der Ausbau der Tannenstraße ist glatt gelaufen und wertet das Dorf und das Neubaugebiet auf. Auch die Sanierung des Friedhofes trägt zur Verbesserung des Dorfbildes entscheidend bei. Aber es kann noch viel getan werden auch im Kleinen und mit wenig Kosten. Hier sind kreative Ideen gefragt, aber auch Menschen, die sich aktiv beteiligen.
Im Verbandsgemeindebereich haben wir für die Region mit den beiden Ganztagsschulen eine ganze Menge erreicht . Es wurde in die Zukunft investiert. Gute Schulstandorte sind für alle Ortschaften eine Aufwertung. Auch auf dem Sektor der Regenerativen Energien wird mit der Zentralen Heizanlage für die Schulen und andere öffentliche Gebäude einiges getan.
Es gäbe noch viel zu berichten, aber ich will nicht zu weit ausschweifen.
Die Situation der SPD in Bund und Land stellt sich nach der Bundestagswahl und durch die Querelen um den Nürburgring nicht so gut dar.
Hier sind die Mitglieder aufgerufen sich an der Erneuerung und den politischen Inhalten und Diskussionen zu beteiligen. Die SPD muss von unten wieder erneuert werden.
Auch trotz der diletantischen Regierungspolitik der momentanen CDU/FDP Regierung kann die SPD noch kein klares Profil als Oppositionspartei finden. Wir müssen Themen besetzen, die die Bürger bewegen. Und wir müsssen endlich genau definieren, für was die SPD steht, wen sie vertritt, für wen sie sich einsetzt.
Im Land sollte man an der Infopolitik zum Nürburgring arbeiten und wieder Schlagzeilen produzieren, die positiv sind. Es gibt eine Menge positive Dinge, die die SPD in Rheinland-Pfalz erarbeitet hat.
Hier nenne ich nur
Konversionspolitik Flughafen Hahn
Bildungspolitik -Ganztagschulen, kostenfreie Kindergartenplätze
Wirtschaftspolitik

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 003033515 - 3 auf Angelika Glöckner - 3 auf SPD Altrip - 2 auf SPD Landesgruppe RLP - 2 auf SPD Loreley - 1 auf www.spd-carlsberg-hertlingshausen.de - 2 auf Stadtverband Bad Sobernheim - 1 auf SPD Vorderpfalz - 1 auf SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide - 2 auf SPD Unterbezirk Kusel - 1 auf SPD Pirmasens-Land - 1 auf SPD Metternich-Bubenheim - 1 auf SPD im Rhein-Pfalz-Kreis - 1 auf SPD Bubenheim - 3 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf SPD Gemeindeverband Freinsheim - 1 auf SPD Neidenfels - 2 auf SPD Haßloch - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Bergzabern - 2 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Burgschwalbach - 2 auf SPD Koblenz-Arzheim - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Katzwinkel - 4 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD Weitersburg - 1 auf Andreas Rath - Bürgermeister der Ortsgemeinde Hillscheid - 1 auf AGS Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Zornheim - 2 auf SPD Mundenheim - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Daun - 1 auf SPD Dexheim - 1 auf Heijo Höfer - 2 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Moselweiß - 1 auf SPD Oberneisen - 1 auf SPD Gemeinde Elmstein - 2 auf SPD Imsbach - 1 auf SPD Katzenelnbogen - 1 auf SPD Bechtolsheim - 1 auf SPD Karthause - 1 auf SPD Gemeindeverband Kandel - 1 auf SPD Stadtverband Idar-Oberstein - 2 auf SPD Bobenheim-Roxheim - 1 auf Marc Ruland, MdL - 1 auf SPD Neuhäusel-Kadenbach - 1 auf SPD Kreis Germersheim - 1 auf SPD Bockenheim-Weinstrasse - 2 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf Kathrin Anklam-Trapp - 1 auf SPD Rödersheim-Gronau - 1 auf SPD Armsheim - 1 auf SPD Nußdorf - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf AsJ RLP - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Wattenheim - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf SPD Stadtverband Pirmasens - 1 auf SPD Gemeindeverband Rüdesheim - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Schwedelbach - 1 auf SPD Westhofen/Rheinhessen - 1 auf SPD Mutterstadt - 1 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf Landtagsabgeordnete Bettina Brück - 1 auf SPD Unkel - 2 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Wörth am Rhein -

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher:3033516
Heute:18
Online:1